Diebe werden immer dreister

Heilbronn 

Eine 84-jährige Frau wurde am Donnerstag Opfer eines Diebstahls. Zwei unbekannte Täter klingelten um circa 13.30 Uhr bei der Frau an der Haustüre und gaben sich als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmen aus. Nachdem die 84-Jährige die Unbekannten nicht ins Haus lassen wollte, drückten sich die Täter an ihr vorbei und äußerten, dass sie nur kurz etwas überprüfen müssten.

Während einer der Männer am Telefonanschluss im Wohnzimmer etwas nachschaute, ging der andere Mann ins Schlafzimmer und entwendete dort Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Kurz darauf verließen die Täter das Haus und flüchteten in unbekannte Richtung.

Um circa 14.15 Uhr klingelte bei einer Nachbarin der 84-Jährigen ebenfalls eine männliche Person und gab sich auch als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmen aus. Zufällig hatte die Dame gerade einen echten Mitarbeiter des Unternehmens am Telefon, was der Mann mitbekam und daraufhin flüchtete.

Die Frau konnte den Mann wie folgt beschreiben: circa 186 Zentimeter groß, dunkle Haare, trug eine Strickweste und eine Jeans, roch stark nach Nikotin. Aus polizeilicher Sicht muss es sich mindestens um zwei Täter gehandelt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. Diese werden unter der Telefonnummer 07131 204060 an das Polizeirevier Böckingen erbeten.