Busfahrer angegriffen und gegen Wand uriniert

Heilbronn 

Email

Eine Flasche Wodka, so berichteten Zeugen, trank ein Mann auf der Fahrt in einem Fernbus von Stuttgart nach Heilbronn. Da er zunehmend aggressiv wurde, verständigte eine Frau den Busfahrer, der in Heilbronn, in der Weststraße einen Stopp einlegte.

Der Fahrgast stieg aus und urinierte gegen die Hauswand des Gebäudes, in dem das Ordnungsamt untergebracht ist. Das sahen die alarmierten und gerade eintreffenden Polizeibeamten. Dem 27-Jährigen brachte die Erleichterung eine Ordnungswidrigkeitenanzeige ein. 

Als er wieder in den Bus einsteigen wollte, untersagte ihm das der Busfahrer. Das erzürnte ihn dermaßen, dass er den Fahrer am Kragen packte und durchschüttelte. Daraufhin wurde er von Polizisten zu Boden gebracht und fixiert.

Mit angelegten Handschließen wurde er zum Polizeirevier transportiert, wo er in einer Zelle seinen Rausch ausschlafen musste. heißt es im Polizeibericht.