Brand einer Doppelhaushälfte

Nordheim-Nordhausen 

Bei einem Brand einer Doppelhaushälfte in Nordhausen ist am Samstagabend nach einer ersten Einschätzung ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Vermutlich ist das Feuer aufgrund eines eingeschalteten Herds in der Küche entstanden. Ein Mieter hatte sein Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen, als er zum Einkaufen aufbrach, weshalb sich starker Rauch entwickelte.

Justin Jäger, der im Garten des Nachbarhauses gerade mit dem Grillen beginnen wollte, hörte das Piepen eines Rauchmelders. „Ich dachte zuerst, es kommt aus dem Haus meiner Schwester“, sagt der Brackenheimer. Plötzlich sieht er Rauch aus einem Fenster des ersten Stocks des Nachbarhauses. Als er im Erdgeschoss durchs Fenster in die Küche blickt, sieht er bereits Flammen. Fenster zerbersten. Er alarmiert die Feuerwehr. „Die Bewohner sind eine halbe Stunde zuvor weggefahren“, sagt der 25-Jährige. 

Das Gebäude kann momentan nicht bewohnt werden. Die Mieter kamen zunächst in der Nachbarschaft unter. Wegen der Einsatzfahrzeuge und der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt Nordhausen in beide Richtungen zunächst komplett gesperrt werden.


Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.