Betrüger gingen gewieft vor

Untergruppenach 

Ein Unbekannter hat am Samstagabend von einer Tankstelle in der Entenstraße in Untergruppenbach mit einem Trick das Guthaben mehrerer Gutscheinkarten für einen Onlineshop erbeutet. Der Unbekannte rief bei der Tankstelle an und übermittelte der Mitarbeiterin ein Sicherheitspasswort. Alles sei mit der Chefin, die er namentlich nannte, abgesprochen. Falls irgendjemand Informationen haben wolle, solle sie dieses Passwort erfragen, so der Betrüger. Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Mann. Dieser gab an von der Firma Transakt zu sein. Er müsse die sogenannten Steamkarten überprüfen. Dabei handelt es sich um Guthabenkarten für einen Streamingdienst, der Videospiele anbietet. Als die Mitarbeiterin der Tankstelle nach dem besagten Passwort fragte, nannte dieser das übermittelte Passwort des ersten Gesprächspartners. Gutgläubig übermittelte die Bedienstete dann auf Weisung des Unbekannten die Codes von insgesamt 25 Steamkarten in hohem dreistelligen Wert, die sofort aktiviert wurden. 

Die Polizei warnt ausdrücklich vor Betrugsmaschen am Telefon. Tappen Sie nicht in die Falle. Informieren Sie ihre Vorgesetzten über dubiose Telefonanrufe. Weitere nützliche Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.