Autofahrer schwer verletzt - Zeugen zu Folgeunfall gesucht

Langenbrettach 

Zu einem schweren Verkehrsunfall bei Langenbrettach mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei am Donnerstagmorgen gegen 5.40 Uhr ausrücken. Der 46-jährige Fahrer eines Seat-Toledo hatte die Kreisstraße 2009 von Langenbeutigen in Richtung Neudeck befahren und war auf Höhe des Aussiedlerhofes, vermutlich aus Unachtsamkeit, von der Fahrbahn abgekommen, worauf sich der Seat mehrfach überschlug und auf dem Dach liegen blieb.

Der 46-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Am Seat entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von rund 11.000 Euro.

Am Unfallort waren mehrere Helfer vor Ort, als ein bislang unbekannter Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Langenbeutingen angefahren kam und nach Erkennen des Unfalls ins Schleudern geriet. Dabei prallte er gegen einen Lastwagen mit Anhänger, dessen Fahrer am Unfallort half. Am Lastwagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Anschließend legte der Fahrer des unbekannten Autos den Rückwärtsgang ein und fuhr davon. Aufgrund der Unfallspuren geht die Neckarsulmer Polizei davon aus, dass der gesuchte Pkw auf der Fahrerseite erheblich beschädigt ist und bittet daher um Hinweise.

Zeugen die als Helfer am Unfallort waren und Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 07132 9371-0 in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Personen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben können, gebeten, sich zu melden.