Autobahnpolizei kontrolliert Wohnwagen und Wohnmobile

Heilbronn  Pünktlich zum Ferienbeginn überprüften die Beamten der Schwerverkehrsgruppe der Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn auf der A6 Wohnwagengespanne und Wohnmobile.

Email

Pünktlich zum Ferienbeginn überprüften die Beamten der Schwerverkehrsgruppe der Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn auf der A6 Wohnwagengespanne und Wohnmobile. Am Freitag, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr, wurden insgesamt 34 Fahrzeuge durch Polizeimotorräder in die Kontrollstelle auf dem Autobahnparkplatz an der A6 gelotst.

Bei lediglich drei Wohnanhängern wurden Überladungen im Bereich von 10 bis 15 Prozent festgestellt. Durch Umpacken oder Ablassen von Wasser konnte jedoch bei allen Wohnanhängern das zulässige Gewicht an Ort und Stelle hergestellt und die Urlaubsfahrt nach kurzer Unterbrechung fortgesetzt werden.

Insgesamt wurden deutlich weniger Verstöße als in den Vorjahren festgestellt.

Für den stellvertretenden Leiter der Autobahn- und Verkehrspolizei, Harald Pfeifer, stand bei der Kontrolle eindeutig nicht die Ahndung, sondern die Prävention und Aufklärung im Vordergrund. So sieht es auch der Kontrollstellenleiter Marc Nafe: „Wir wollen, dass die Urlauber sicher in ihre Ferien starten und dort vor allem auch sicher ankommen.“