Ampel umgefahren und geflüchtet

Heilbronn 

Email

Mehrere tausend Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter bei einem Unfall in der Nacht zum Mittwoch in Heilbronn an.

Ein Verkehrsteilnehmer bemerkte gegen 00.45 Uhr einen quer über die Austraße liegenden Peitschenmast einer Ampel. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass ein Unbekannter mit einem breiten Fahrzeug, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen LKW oder einen Bus handelt, der auf der Austraße in Richtung Heilbronn-Mitte fuhr.

In einer leichten Rechtskurve geriet dieses Fahrzeug zunächst aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, streifte dort den Bordstein, lenkte nach rechts, wo der Wagen auf eine Verkehrsinsel auffuhr. Dort prallte er gegen den Ampelmast, der aufgrund der Wucht des Zusammenstoßes auf die Austraße fiel.

Die gesamte Schleuderstrecke hat eine Länge von etwa 200 Meter. Nach dem Aufprall fuhr der Unbekannte rückwärts von der Verkehrsinsel herunter und flüchtete.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Zeitpunkt des Unfalls eingrenzen können oder Hinweise auf den Verursacher und dessen an der Front beschädigten Fahrzeug geben können. Die Zeugen möchten sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn melden.