800.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Weinsberg

Weinsberg  Zu einem Brand mit hohem Sachschaden ist es am Dienstagnachmittag in Weinsberg gekommen. Verletzt wurde niemand.

Von Heike Kinkopf
Email

Bei einem Feuer ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von etwa 800.000 Euro an einem Wohngebäude in der Wachturmgasse 6 entstanden.

 

 

 

Kurz nach 16.30 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Weinsberg aus. Als sie am Einsatzort eintraf, schlugen die Flammen aus dem Dach, sagt Einsatzleiter Heiko Frank. Das Feuer beschädigte laut Polizei drei Wohnungen im Dachgeschoss. In drei weiteren Stockwerken befinden sich je sechs weitere Wohnungen, deren Besitzer zum Teil vom benachbarten Pflegeheim betreut werden. Alle Bewohner wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand.

Die Wohnungseigentümer konnten am Abend nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Stadt Weinsberg kümmerte sich um eine anderweitige Unterbringung.

Großaufgebot an Rettungskräften

Nach Einschätzung der Feuerwehr entstand der Brand nicht im, sondern außerhalb des Gebäudes. Nach Aussagen einer Zeugin wurden an dem Tag zuvor Dachdeckerarbeiten ausgeführt.

Die Feuerwehren aus Weinsberg, Neckarsulm und Atemschutzträger aus Heilbronn waren mit zwölf Löschfahrzeugen und 74 Einsatzkräften vor Ort. Drei Notärzte, 40 Rettungswagen und 120 Rettungskräfte, Notfallseelsorger und acht Polizisten waren zudem im Einsatz.