38-Jähriger wird fast totgeschlagen

Heilbronn 

Email
Schwerste Verletzungen erlitt ein 38-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Donnerstagabend in der Heilbronner Innenstadt. 

Der Mann saß mit einem Bekannten in der Fleiner Straße und konsumierte Alkohol. Als ein 20-Jähriger mit seinem Fahrrad direkt vor dem Duo anhielt, um zu telefonieren, forderten sie ihn auf, weiter zu fahren. Als sich der Radfahrer weigerte, wollte ihn der 38-Jährige wegschieben. Der 20-Jährige schlug seinem Widersacher daraufhin mit so großer Wucht an den Kopf, dass dieser zusammenbrach und bewusstlos liegen blieb, wie die Polizei Heilbronn am Freitag mitteilte.

Der 38-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden, wo schwerste Verletzungen diagnostiziert wurden.