23-Jähriger stirbt bei Unfall - Polizei sucht VW-Golf

Mosbach 

Email

Nach einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang am Donnerstagabend gegen 19.25 Uhr in Mosbach sucht die Polizei einen VW-Golf-Fahrer.

Die Person am Steuer des dunklen Golfs sowie ein 23-jähriger Motorradfahrer überholten auf der Neckarelzer Straße (B27) in Richtung Neckarelz fahrend auf dem rechten Fahrstreifen ein Auto. Nach dem Überholvorgang wechselte der VW nach links und musste Zeugenangaben zufolge aufgrund einer roten Ampel kurz vor der alten Neckarelzer Straße stark abbremsen. Der Suzuki-Fahrer wechselte mit seiner Maschine ebenfalls zurück auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei wohl, dass der VW vor ihm anhielt.

Beim Versuch, dem Auto auszuweichen, stürzte der Motorradfahrer und prallte mit dem Kopf gegen einen Laternenmast rechts neben der Fahrbahn. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen starb der junge Mann noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Bundesstraße war in Richtung Neckarelz für rund zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme über die Gegenfahrstreifen umgeleitet.

Aufgrund von Zeugenaussagen geht die Polizei davon aus, dass der Motorradfahrer sowie die Person am Steuer des Golfs vor dem Unfall zügig auf der Odenwaldstraße und Neckarelzer Straße unterwegs waren und sich immer wieder gegenseitig und andere Fahrzeuge überholten. Deshalb wird der Golf nun dringend gesucht. Der Fahrer oder die Fahrerin hielt an der Unfallstelle nämlich nur kurz an und fuhr anschließend davon, ohne Personalien zu hinterlassen. Bei dem VW Golf soll es sich um einen dunklen GTI handeln.

Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.