21-Jähriger zertrümmert Dutzende Autos

Lauffen  Ein junger Mann hat am Montagmittag gegen 14 Uhr mehr als 20 Autos am Lauffener Bahnhof zertrümmert. Offenbar mit einer Eisenstange zerschlug er wahllos Front- und Rückscheiben.

Email

Ein junger Mann hat am Montagmittag gegen 14 Uhr mehr als 20 Autos am Lauffener Bahnhof zertrümmert. Offenbar mit einer Eisenstange zerschlug er wahllos Front- und Rückscheiben.

Der Mann befand sich nach erster Einschätzung der Polizei in einem psychischen Ausnahmezustand. Nach Informationen unserer Zeitung war er bereits am Wochenende in eine Auseinandersetzung verwickelt. Der 21-Jährige wurde von der Polizei festgenommen und im Anschluss in eine Klinik eingewiesen.

Etliche Berufspendler stehen am Montagabend fassungslos auf dem Park+Ride-Parkplatz beim Rewe Lauffen. Abschleppdienste holen nach und nach die beschädigten Autos ab. Einige Pendler sind noch gar nicht zurück und wissen noch nichts von dem Vandalismus. Polizeibeamte hinterließen handgeschriebene Zettel an den Autos mit der Bitte an die Fahrzeughalter, sich auf dem Revier zu melden.

Es sei ein Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro entstanden, sagte ein Sprecher der Polizei.