19-Jähriger rast auf der Flucht vor der Polizei durch Bad Rappenau

Bad Rappenau 

Email

Ein 19-Jähriger hat sich in der Nacht auf Donnerstag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Wie die Polizei mitteilt, gab der Mann Gas, als er gegen Mitternacht in Bad Rappenau eine Polizeistreife entdeckte. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr der 19-Jährige die Wimpfener Straße entlang und nahm dann im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt in Richtung Kirchenstraße. Daraufhin bog er verbotswidrig nach links in die Bahnhofstraße ab und beschleunigte sein Auto erneut, sodass er innerorts eine Geschwindigkeit von etwa 100 Kilometer pro Stunde erreichte.

Am Ende der Bahnhofstraße bog er nach links auf die Straße "Hinter dem Schloß" ab und überfuhr den dortigen Bahnübergang ohne zu bremsen. Währenddessen war die Lichtzeichenanlage am Bahnübergang auf Rotlicht geschaltet und die Schranke geschlossen. Der 19-Jährige fuhr weiter durch den Kreisverkehr in Richtung Raiffeisenstraße. Erst nach mehrmaligen Lautsprecherdurchsagen stoppte der Mann sein Fahrzeug auf der Salinenstraße.

Sowohl ein Atemalkoholtest als auch ein Drogentest waren negativ. Der Mann muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen. Auch seine drei Insassen im Alter von 21, 20 und 19 Jahren müssen mit Anzeigen rechnen, da sie sich nicht an die Corona-Maßnahmen hielten.