12.000 Euro Sachschaden bei Ausweichmanöver

Lauffen am Neckar 

Email

Weil ein 30-jähriger BMW-Fahrer am Samstagabend (1.5.) den Audi eines 20-Jährigen übersehen hat, ist es in Lauffen am Neckar zu einem Unfall mit Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro gekommen. Der 30-Jährige war nach Angaben der Polizei von Heilbronn kommend in Fahrtrichtung Kirchheim auf der Bundesstraße 27 unterwegs. Auf Höhe einer Tankstelle wollte er nach links abbiegen. Hierbei missachtete er den Audi, welcher auf der Bundesstraße in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs war. Der 20-jährige Fahrer des Audi reagierte geistesgegenwärtig und wich nach rechts aus, um einer Kollision zu entgehen. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die Leitplanke und zwei Hinweisschilder und fuhr anschließend die Böschung herunter. Etwa zehn Meter weiter, in der Straße Am Turnerheim, kam der Audi zum Stillstand.

Glücklicherweise blieben der 20-Jährige und seine 18-jährige Beifahrerin unverletzt. Der 30-Jährige fuhr umgehend zu dem anderen Beteiligten und erkundigte sich nach dessen Wohlbefinden. An dem Audi entstand Totalschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Weiterhin entstand Sachschaden in Höhe von rund 3500 Euro. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe kam neben der Polizei auch die Freiwillige Feuerwehr an die Unfallstelle.