Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Meinung zur Social-Media-Kampagne: Impfen, ich liebe es

Die Social-Media-Kampagne großer Konzerne fürs Impfen ist bemerkenswert, findet unser Autor.

Von Jürgen Paul

Impfen
Impfneid und Impfdrängler gehören zu den neuen Wörtern im Deutschen, die das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache vorstellt.

Diese Idee ist großartig: Bekannte deutsche Unternehmen nutzen ihre nicht minder bekannten Werbeslogans, um der lahmen Impfkampagne frischen Schwung zu verleihen. Auf Twitter und den unternehmenseigenen Social-Media-Kanälen heißt es nun "Impfen lohnt sich" (Lidl), "Impfen: Da weiß man, was man hat" (Persil) oder "Wir impfen uns den Weg frei" (Volks- und Raiffeisenbanken). Die abgewandelten Werbesprüche sind sofort wiedererkennbar und ergeben in den meisten Fällen auch Sinn.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel