Meinung
Lesezeichen setzen Merken

Investition in Katastrophenschutz: Die Rechnung für den Landkreis Heilbronn wird teurer

Investitionen in den Bevölkerungsschutz, wie sie der Kreistag jetzt mit der Bildung fünf zusätzlicher Einheiten beschlossen hat, sind richtig und dringend nötig. Noch dringlicher aber sind Investitionen in den Klimaschutz, findet unser Autor.

Andreas Zwingmann
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Hochwasser
Ein Hochwasser-Schild steht an einem überfluteten Feld.  Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

Dass zusätzliche Einheiten im Katastrophenfall künftig kreisweit gut ausgerüstet ausrücken und Hilfe leisten können, war mehr als überfällig - auch, dass zu diesem Zweck schnell entsprechende Finanzmittel zur Verfügung gestellt werden können. Nach der Wiederbelebung der Warnsysteme in den Kommunen ist dies zweifellos ein weiterer kleiner Schritt auf dem Weg, den Menschen das Gefühl zurückzugeben, dass sie bei einem Unglück auf schnelle Unterstützung bauen können.

Viele weitere Schritte in diese Richtung müssen folgen, von der Schaffung klarer Rahmenbedingungen in den unteren Verwaltungsbehörden bis hin zur besseren Vorbereitung auf Großschadensereignisse wie großflächige Stromausfälle oder Trinkwassermangel. Wie viel Handlungsbedarf in dieser Hinsicht besteht, hat spätestens die Flutkatastrophe im Ahrtal gezeigt, als Wassermassen Ortschaften mit sich rissen, Menschen töteten und zahlreiche Existenzen zerstörten.

Kernthema Klimawandel

Die Katastrophe hat aber auch gezeigt, dass wir alle unseren Fokus anders setzen müssen. Das Herumdoktern an den Symptomen allein reicht längst nicht mehr beziehungsweise hat es noch nie. Die Ursachen müssen angegangen werden. Und die gründen letztlich im zentralen Thema: dem Klimawandel. Experten warnen seit Jahrzehnten davor - und vor den Folgen, die wir weltweit verstärkt zu spüren bekommen. Vor allem hier muss vorausgeschaut und investiert werden. Denn die Kosten für die Aufräumarbeiten werden am Ende höher sein als die Kosten für die Ursachenbekämpfung. Für uns alle.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben