Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Meinung
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bundestag blamiert sich durch das Verhalten nach Selenskyjs dramatischem Hilferuf

Nach dem bewegenden Auftritt des ukrainischen Präsidenten kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, meint Chefredakteur Uwe Ralf Heer in seinem Kommentar.

Uwe Ralf Heer
  |    | 
Lesezeit 1 Min
KINA - Aus der Ukraine per Video zugeschaltet
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht auf einer Videoleinwand im Bundestag und bekommt Applaus von der Bundesregierung. Foto: dpa  Foto: Michael Kappeler (dpa)

Blamabler hätte sich der Deutsche Bundestag nicht verhalten können. Da richtet der ukrainische Präsident Selenskyj, der täglich ums Überleben kämpft, einen dramatischen Hilferuf an die deutsche Politik. Da sterben jeden Tag viele Menschen bei Putins russischem Angriffskrieg. Und was passiert im Bundestag? Die Abgeordneten gehen nach Selenskyjs beeindruckender Rede zur Tagesordnung über. Es folgen Geburtstagsgrüße der Präsidentin und die Debatte zur Impfpflicht. Wahre Größe Was ist Deutschlands

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel