Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Washington
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Trump wird neuer US-Präsident - Amerika sucht nach neuer Einheit

Donald Trump wird Präsident, Hillary Clinton geht unter, Barack Obama bleibt nichts als Schadensbegrenzung. Die USA haben gewählt. Mit ihrem Wahlverhalten haben sie das Land und die Welt auf den Kopf gestellt.

  |    | 
Lesezeit 4 Min
Unter der Fahne
Wahltag: Medienvertreter in New York am Tag der US-Präsidentschaftswahl unter einer riesigen US-Fahne. Foto: Justin Lane  Foto:

Nach einer harten Wahlschlacht um das Weiße Haus wird der Republikaner Donald Trump neuer US-Präsident. Er setzte sich überraschend gegen die favorisierte Demokratin Hillary Clinton durch. Beide riefen am Mittwoch dazu auf, das tief gespaltene Land wieder zu einen. Die Reaktionen in Europa und vielen Teilen der Welt waren verhalten bis schockiert. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bot Trump eine enge Zusammenarbeit an, formulierte dafür aber Bedingungen. Rechtspopulisten in Europa feierten den

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel