Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Der Landtag wird männlich bleiben

Wer die Landtagswahl am 14. März gewinnt, bleibt bis zum Wahlabend offen. Wer sie verliert, steht aber schon fest: Es sind erneut die Frauen. Sie stellen in Baden-Württemberg die Mehrheit der Bevölkerung und auch der Wahlberechtigten - aber nur ein Viertel der Abgeordneten.

Von Ulrike Bäuerlein

Landtag wird männlich bleiben
Gerade einmal 26,6 Prozent der Mitglieder des Stuttgarter Landtags sind Frauen. Daran dürfte sich auch nach der Wahl nicht viel ändern. Foto: dpa

An dem Frauenanteil im baden-württembergischen Parlament, der mit 38 weiblichen von 143 Abgeordneten derzeit bei 26,6 Prozent liegt und damit der drittniedrigsten Wert aller Länderparlamente ist, wird sich aller Voraussicht nach auch in der nächsten Legislaturperiode wenig ändern. Das liegt allein schon daran, dass von den 880 Kandidaturen in den 70 Landtagswahlkreisen lediglich 235 von Frauen kommen - ein Anteil von 26,7 Prozent. In zehn Wahlkreisen ist die Politik auch künftig fest in

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel