Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Parteitage bei Grünen und CDU: Grün-Schwarze Koalition mit Mehrheit gebilligt

Auf getrennten Parteitagen haben Grüne und CDU in Baden-Württemberg jeweils mit breiter Mehrheit den Koalitionsvertrag gebilligt und damit den Weg geebnet für die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit in den nächsten fünf Jahren. Am kommenden Mittwoch kann sich damit Winfried Kretschmann erneut zum Ministerpräsidenten wählen lassen.

Von Ulrike Bäuerlein, Peter Reinhardt

Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung
Innenminister Thomas Strobl (l, CDU) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (B90/Grüne).

Bei den Grünen verläuft die Debatte wie am Schnürchen. Der Vorstand hat den Ablauf mit einer Mischung aus gesetzten und ausgelosten Rednern genauestens festgelegt. Richtig ins Schwärmen gerät der alte und künftige Regierungschef bei der Vorstellung des 162-seitigen Koalitionsvertrags. „Grasgrün“ sei der, sagt er an einer Stelle, aber auch ein „wirklich ehrgeiziges Regierungsprogramm“.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel