Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie sich der einst tiefschwarze Hohenlohekreis immer weiter aufhellt

Der Urnengang hat auch im Wahlkreis Schwäbisch Hall - Hohenlohe die politische Landschaft verändert: Die CDU liegt im Hohenlohekreis nur noch in drei Kommunen über 30 Prozent, SPD und Liberale legen eins drauf, Grüne und AfD schwächeln und die Linke scheitert. Eine Analyse.

Christian Nick
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne
Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne.  Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Aus zwei mach vier: Der Wahlkreis 268 hat seine Repräsentanz im Parlament nach dem Wählervotum von Sonntag verdoppelt: Denn neben Christian von Stetten (CDU) und Harald Ebner (Grüne) schafften auch Kevin Leiser (SPD) und Valentin Abel (FDP) den Sprung in den Bundestag.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel