Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Düsseldorf (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hundesprache: So zeigen Hunde, dass sie sich bedroht fühlen

Nicht nur Hundebesitzer sollten auf die Körpersprache ihres Hundes hören. Auch in Städten ist es für Mitmenschen hilfreich, die Zeichen lesen zu können.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Hundesprache Hunde Bedrohung Körpersprache Ausdruck
Wenn Hunde sich unwohl fühlen, zeigen sie es auf ihre Art. Hundebesitzer können die Zeichen lesen und ihrem Vierbeiner helfen, sich zu entspannen.  Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Geraten Hunde unter Stress, reagieren sie auf unterschiedliche Art und Weise. Und das kann man ihnen ansehen. Laut Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) gibt es für Hunde vier Möglichkeiten ihrer Angst Ausdruck zu verleihen. Umso wichtiger ist es für Hundebesitzer, diese Zeichen richtig und rechtzeitig zu deuten und eine Gefahrensituation zu entspannen. Anhand der vier englischen Begriffe «Flight, Freeze, Fight und Fiddle» - der 4F - sollen sich Hunde richtig lesen lassen. - Flight: Der Hund

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel