Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Berlin/Ahausen (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie Pferdehaltung sich verändert

Die Haltung von Pferden hat sich deutlich verändert. Mit Blick auf das Tierwohl gibt es Fortschritte. Mancherorts hilft Computertechnik, doch das ist für die flotten Vierbeiner nicht das Wichtigste.

Von Helen Hoffmann (Text) und Sina Schuldt (Foto), dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Moderne Pferdehaltung
Das Pferd «Senator» trägt einen Gurt mit einem Sender am Hals, über den die Fütterungsanlagen gesteuert werden. Die Haltung von Pferden hat sich in den vergangenen 20 Jahren deutlich verändert  Foto: Sina Schuldt/dpa

Als Senator in den Futterständer tritt, öffnet sich im vorderen Bereich ein Schieber. Der Zugang zum Heu ist frei, das Pferd beginnt zu fressen. Auch beim Kraftfutter wie Hafer oder Pferdemüsli bekommt der große Braune seine Portion, auch hier öffnet sich der Schieber.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel