Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hamburg (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ohne Böllerei: So geht tierfreundliches Silvester

Detonationen nehmen Tieren den Orientierungssinn und lösen Schocks aus. Die Silvester-Böllerei ist gar nicht gut für sie. Hilft ihnen das Feuerwerk-Verkaufsverbot? Und was kann man sonst für sie tun?

Von Claudia Wittke-Gaida, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Tierfreundliches Silvester
Ein Chihuahua-Pekinesen-Mix versteckt sich vor lauten Knall-Geräuschen unter einem Sessel.  Foto: Daniel Maurer/dpa-tmn

Zu Silvester 2021 dürfen keine Böller und Raketen verkauft werden. Doch das entspannt Tierfreunde rund um den Jahreswechsel keineswegs. Es ist nicht auszuschließen, dass noch Restbestände gezündet werden. Außerdem lassen sich Feuerwerkskörper online oder jenseits deutscher Grenzen besorgen. Doch das Getöse ist ein großes Problem für das Gehör von Tieren, warnen Tierschützer. So reagieren Wildtiere stark auf laute und unvermittelte Knallgeräusche.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel