Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Frankfurt/Main (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Mit Click und Stick Welli und Papagei dirigieren

Soll ein Papagei oder Sittich auf Kommando auf die Hand klettern? Die Krallen ohne Angst geschnitten bekommen? Oder ein bestimmtes Verhalten abstellen? Dann kann Clickertraining zum Erfolg führen.

Von Maria Berentzen, dpa
  |  
Die Vogelschule
Für das Clickertraining benötigt man neben einem Targetstick einen Knackfrosch. Das Gerät ist ein kleiner Clicker, der auf Knopfdruck ein klickendes Geräusch und damit ein bestimmtes Verhalten des Tieres produzieren soll, wofür es dann eine Belohnung gibt.  Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Clickertraining gibt es für Hunde und Katzen schon lange. Aber auch Papageien und Sittiche können durch die Methode zum Beispiel lernen, auf ein Kommando hin auf die Hand zu kommen oder mit dem Beißen aufzuhören. «Clickertraining eignet sich, um Vertrauen zwischen Tier und Mensch aufzubauen», sagt Astrid Behr, Pressesprecherin beim Bundesverband Praktizierender Tierärzte in Frankfurt.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel