Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wieso immer Schwarz?

An Schwarz kommt man in der Metalszene nicht vorbei. Hannah Makki erklärt, warum.

Von Hannah Makki
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Sängerin Anika Ov Moseberg weiß, worauf es beim Growling ankommt. Die Stuttgarterin ist Frontfrau der 2018 gegründeten Progressiv-Metal-Band Virocracy.  Foto: privat

An Schwarz kommt man in der Metalszene nicht vorbei. Das fängt schon bei den Bandnamen an. Black Sabbath, die vermeintlichen Erfinder des Metals, waren 1969  Vorreiter für viele Bands, die diese Farbe bis heute in ihrem Namen tragen. Dazu gehören unter anderem Black Label Society und Beyond The Black.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel