Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Social Media statt Bücher?

Jugendliche lesen weniger, zeigt die aktuelle JIM-Studie. Doch stimmt das? Wir haben junge Menschen gefragt.

Von Sabrina Pfeffer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
 Foto:

Die Auffassung, dass Jugendliche heutzutage weniger lesen würden, ist weit verbreitet. Ein Grund soll das Internet sein: Die jungen Menschen sind mehr auf Social Media unterwegs.  Vielleicht liegt es aber auch an fehlendem Interesse oder zu wenig Zeit?

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel