Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Herzensangelegenheiten und blanke Nerven

Charlotte studiert im dritten Semester Medizin an der Uni Tübingen – und hat ihren ersten Präparationskurs an menschlichen Körperspendern hinter sich gebracht.

Von Charlotte Göbel
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Bloß keine Berührungsängste: Wer Mediziner oder Medizinerin werden will, muss den menschlichen Körper eingehend studiert haben.  Foto: Manfred Munz

„Seid ihr bereit?“ Meine Kommilitonin steht etwas angespannt, aber mit leuchtenden Augen vor der schweren Holztür. Zwischen bedächtigem Schweigen und nervösen Witzen knöpfen wir unsere Kittel zu, ziehen uns die Nitril-Handschuhe über die Hände und prüfen zum zehnten Mal, ob wir unser ausgeliehenes Skalpell auch wirklich nicht vergessen haben. Wir wissen, was gleich auf uns zukommt.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel