Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Das N-Wort ist tabu

Ein Witz, die Frage nach der Herkunft oder ein Kompliment für den Afro: Rassismus hat viele Gesichter. Heshly Pedro und Chioma Obidiegwu berichten vom Rassismus im Alltag.

Von Denise Deiß
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Chioma Obidiegwu versucht, viele rassistische Bemerkungen im Alltag zu ignorieren.  Foto:

Sie sprechen ja gut Deutsch“, sagte kürzlich ein Fremder zu Heshly Pedro. Das sei zwar gut gemeint gewesen, zeige aber die bestehenden Vorurteile in der Gesellschaft. Und die nerven Heshly, die in Heilbronn geboren wurde und gerade ihr Abitur gemacht hat. Immer wieder gehen Menschen beim Anblick der Hautfarbe der 19-Jährigen davon aus, dass sie Deutsch nur schlecht versteht. Ein Witz, die Frage nach der Herkunft, ein Kompliment für den Afro: Rassismus hat viele Gesichter und wird oft

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel