Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Warum Blutspenden so wichtig sind

Aus einer Blutspende entstehen viele verschiedene Produkte, die nicht nur frei von Krankheitserregern sein müssen.

Dilchert
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Warum Blutspenden so wichtig sind
 Foto: nobeastsofierce/stock.adobe.com

Gestern gab"s zum Essen Bratwurst? Dann können Sie"s gleich vergessen. Zum Frühstück Nussnougatcreme? Ein Rausschmeißer schlechthin. Aber auch vermeintlich gesunde Sachen wie Omelette oder Avocado, Nüsse oder Oliven verbauen kurzfristig den Karrierestart als Blutspender. Und eine Allerwelts-Schmerztablette mit dem Wirkstoff Ibuprofen geht gar nicht. So ist es also nicht leicht, alle Bedingungen zu erfüllen, um als Spender akzeptiert zu werden. Die Latte liegt hoch − aus gutem Grund.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel