Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

"Blut kann man nicht in der Apotheke bestellen"

Im Interview erklärt SLK-Ärztin Astrid Stäps anlässlich des Weltblutspendetags am 14. Juni, warum Blutprodukte essentiell für den klinischen Alltag sind.

Katharina Müller
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Blutspende in Corona-Zeiten
 Foto: Marius Becker (dpa)

Blutkonserven werden im Klinikalltag dringend gebraucht für Operationen, aber auch zur Versorgung von Corona-Patienten. Wie wichtig deshalb das Blutspenden ist, ist vielen Menschen nicht bewusst. Zum heutigen Weltblutspendetag haben wir mit Astrid Stäps, Leitende Ärztin Transfusionsmedizin und Blutbank der SLK-Kliniken, darüber gesprochen.   Hat die Bereitschaft zur Blutspende in der Pandemie abgenommen? Astrid Stäps: Die Bereitschaft hat sich schon verändert - die Wichtigkeit der

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel