Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Hannover (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Preiserhöhung für Gas und Strom nicht immer rechtens

Im Briefkasten liegt ein Schreiben des Energieanbieters, dass die Preise steigen werden? Obwohl viele Verbraucher damit rechnen dürften, müssen sie nicht jede Erhöhung akzeptieren.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Preiserhöhung für Gas und Strom nicht immer rechtens
Auch wenn sich Verbraucher auf gestiegene Energiekosten einstellen müssen, ist nicht automatische jede Erhöhung rechtens.  Foto: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn

Auch wenn die Nebenkosten angesichts der aktuellen Lage steigen werden, müssen Verbraucher nicht automatisch jede Preiserhöhung des Gas- und Stromanbieters akzeptieren. Sie können Widerspruch einlegen. Darauf verweist die Verbraucherzentrale Niedersachsen.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel