Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hannover (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

So lässt sich der persönliche CO2-Ausstoß verkleinern

Jede und jeder kann seinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten - und dabei noch eine Menge Geld sparen. CO2-Rechner in Internet helfen dabei abzuschätzen, für wie viele klimaschädliche Treibhausgase ich persönlich verantwortlich bin.

Von Christina Sticht, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Haus dämmen
Mobilität zählt neben Wohnen zu den größten persönlichen CO2-Posten. Wer öfter das Rad statt das Auto nimmt, kann seine Klimabilanz verbessern.  Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archiv

Um die globale Erwärmung zu verlangsamen, müssen Politik und Wirtschaft in Deutschland umsteuern. Aber auch jeder Einzelne kann im Alltag einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Im Durchschnitt ist jede Bundesbürgerin und jeder Bundesbürger für einen jährlichen CO2-Ausstoß von rund 10,8 Tonnen verantwortlich. Dieser Wert lasse sich halbieren, ohne komplett sein Leben auf den Kopf zu stellen, sagt Michael Bilharz, der für den CO2-Rechner beim Umweltbundesamt (UBA) verantwortlich ist. Der Rechner

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel