Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Veitshöchheim (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zweijährige Pflanzen im Sommer aussäen

Im ersten Jahr kann man sie mit Unkraut verwechseln, im zweiten blühen sie unverkennbar schön: Sogenannte zweijährige Pflanzen, zu denen auch Stiefmütterchen und Fingerhut zählen.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Pflanzen im Sommer ausäen
Die Akelei blüht erst in ihrem zweiten Lebensjahr.  Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Wer sie nicht erkennt, reißt sie als Jungpflanze womöglich beim Jäten aus - und verpasst damit eine Pracht im Beet. Die Rede ist von sogenannten Zweijährigen. Noch nie gehört? Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht oder auch Akelei gehören zu diesen Zweijährigen. Genauso wie Muskatellersalbei, Königskerze, Nachtkerze, Fingerhut oder Stockrose. Gemeinhin versteht man darunter Pflanzen, die nicht im gleichen Jahr blühen, in dem sie ausgesät wurden, erläutert die Bayerische Gartenakademie. Während sie

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel