Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wofür stehen die lateinischen Pflanzennamen?

Es geht los: Die Beete und Töpfe brauchen neues Grün und Blühendes. Aber wofür stehen eigentlich die Fachbezeichnungen auf den Etiketten der Pflanzen?

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Lateinkenntnisse zahlen sich aus
Wer seid ihr denn? Auf vielen Etiketten sind auch oder ausschließlich die botanischen Pflanzennamen vermerkt.  Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn/Archiv

Ärzte haben sie, Juristen auch. Und an den Formulierungen von Behörden verzweifeln viele: Viele Berufe haben ihre Fachsprache. Auch im Gartenbereich gibt es viele spezifische Begriffe, auf die Hobbygärtner im Handel stoßen. Ein Beispiel ist das Gärtnerlatein, genauer gesagt: die botanischen Namen für die Pflanzen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel