Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Köln (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Warum es sich lohnt, welke Sommerblumen abzuzupfen

Haben Sie schon mal von Dauerblühern gehört? Dazu gehören Petunien, Fuchsien, Verbenen oder Geranien. Nur dass Dauerblüher nicht so dauerhaft blühen, wenn man ihnen dabei nicht auf die Sprünge hilft.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Sommerblumen abzupfen
Mit etwas Unterstützung produzieren Geranien eine Blüte nach der anderen - bis in den Herbst hinein.  Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn

Sommerblumen im Garten oder im Balkonkasten blühen viel länger und prächtiger mit einem Trick: Man entfernt immer wieder die welkenden Blüten. Dazu rät Pelargonium for Europe, eine Initiative mehrerer Geranienzüchter. Es reicht, einfach die verblühten Pflanzenteile mit den Fingern abzubrechen oder abzuziehen. Eine Schere oder ein Messer sind dafür nicht nötig. Die Blumen müssen ihre Energie bündeln Das Abzupfen der alten Blüten spricht einen Überlebenstrieb der sogenannten Dauerblüher an.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel