Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Veitshöchheim (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Statt viel auf einmal: Tomatenpflanzen regelmäßig gießen

Rot, knackig und lecker in Salat und Nudelsauce - Tomaten finden immer Verwendung. Wie gut, dass sie sich leicht selbst anbauen lassen. Doch ein paar Fehler sollte man vermeiden.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Eine Person hält Tomaten am Strauch in der Hand
Tomaten lassen sich im Garten ebenso anbauen wie auf dem Balkon. Eines sollte man dabei jedoch nicht vergessen: Die Pflanzen sollten regelmäßig gegossen werden.  Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Vom Balkon direkt in die Küche: Tomaten lassen sich nicht nur im Gartenbeet anbauen, die Pflanzen wachsen auch in Töpfen oder Kübeln. Doch Vorsicht: Trocknet die Erde hier aus und wird dann bewässert, können die Tomaten noch vor der Ernte platzen. Um knackige Früchte ohne Risse zu pflücken, sollte die Erde der Pflanzen deshalb immer gleichmäßig feucht sein, wie die Bayerische Gartenakademie rät. Das heißt: Die Tomatenpflanzen besser regelmäßig gießen, als sie in trockenen Wochen nur einmal zu

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel