Region
Lesezeichen setzen Merken

Wanderwege vor der eigenen Haustür

Warum immer nur in der Ferne auf lange Wandertour gehen? Der 65 Kilometer lange WT5 im Weinsberger Tal bietet tolle Panoramablicke.

Von eck www.HeilbronnerLand.de/Wandern-WT5
  |  
Wanderwege vor der eigenen Haustür

Michael Harmsen hat schon vieles gesehen: ob auf dem Jakobsweg, dem Camino Frances oder dem Lykischen Weg in der Türkei: Wandern ist seit 20 Jahren die Leidenschaft des Weinsbergers. Da in diesen Zeiten wochenlange Touren in fernen Ländern nicht so ideal sind, hat Michael Harmsen zusammen mit seiner Frau in diesem Frühjahr eine Idee umgesetzt, die er schon lange im Hinterkopf hatte: Einen Weitwanderweg in der Region in mehreren Etappen abwandern, geschlafen wird daheim. Gedacht, geplant, getan. Da der WT5 sozusagen vor der Haustüre des Weinsbergers vorbeizieht, war klar: Den machen wir. Am großen Wegweiser am Grasigen Haag an der Johanneskirche geht es los. Auf dem Bürgerportal der Heilbronner Stimme, www.meine.stimme.de, hat der sehr aktive Heimatreporter dazu mehrere Berichte der drei Etappen eingestellt. Sein Fazit: "Der WT5 entpuppt sich als durchaus anstrengender Wanderweg mit seinen vielen Auf- und Abstiegen. Und wer denkt, mit dem Scheuerberg ist man aus dem Gröbsten raus, der irrt. Immer wieder führt der Weg hinunter, um dann gleich wieder steil nach oben zu führen."

Etappe für Etappe

Damit hat Michael Harmsen genau das gemacht, was die Touristikgemeinschaft Heilbronner Land bezweckt: Wege anzubieten, die es auch möglich machen, am Ende einer Etappe mit der Stadtbahn wieder nach Hause zu fahren und am nächsten Tag oder nächsten Wochenende an dieser Stelle wieder weiterzuwandern. "Das war unter anderem die Idee zum WT5", erklärt Tanja Seegelke, Geschäftsführerin der Touristikgemeinschaft Heilbronner Land. Seit dem Jahr 2014 ist der Weg, der sich am Württembergischen Weinwanderweg des Schwäbischen Albvereins orientiert, durchgehend beschildert.

Im Herbst glühen die Weinberge

Michael Harmsen ist am Ende der 65 Kilometer und 1100 Höhenmeter begeistert: So viele Panoramablicke, die besondere Vegetation und die Biotope zwischen Wengert und Wald, die fast mediterrane Atmosphäre. Man kommt durch wenige Ortschaften, dafür sind die Kleinigkeiten unterwegs umso schöner: Das Lama auf der Wiese bei Obersulm-Eichelberg, schöne Gartenelemente, seltene Tiere. "Die Schönheit im Kleinen", nennt es Harmsen. Sein Tipp: "Der Weg ist zu jeder Jahreszeit schön, im Frühjahr ist er ganz anders als im Herbst." Gerade da hat der WT5 für ihn aber einen besonderen Reiz: "Da glühen die Weinberge durch ihre wunderbare Färbung." Einziger Kritikpunkt des erfahrenen Wanderers: Der Weg verläuft zum größten Teil auf Asphalt und Schotter. "Gut gedämpfte Schuhe sind hier wichtiger als schwere Wanderschuhe."

Beiträge von Michael Harmsen zum WT5 auf dem Bürgerportal meine.stimme und der Webseite des Heilbronner Lands:

www.meine.stimme.de

www.HeilbronnerLand.de

Wanderwege vor der eigenen Haustür
Auch den Hohenlohekreis streift dieser Weitwanderweg: In Bretzfeld-Dimbach ist der Eichbrunnen eine der kleinen, überraschenden Sehenswürdigkeiten.
Wanderwege vor der eigenen Haustür
In Weinsberg geht der WT5 los. Die Weibertreu ist somit Start und Ziel des Fernwanderwegs, der mehrere Etappen umfasst.
Wanderwege vor der eigenen Haustür
Ungewöhnliches Bild: Ein Lama grast auf einer Wiese.
Wanderwege vor der eigenen Haustür
Die Schönheit im Kleinen ist es, die beim Wandern in der Heimat immer wieder für ungewöhnliche Motive sorgt. So wie hier in Obersulm-Eichelberg.
Wanderwege vor der eigenen Haustür
Wanderwege vor der eigenen Haustür
Weit weg von allem: Unterwegs im einsamen Buchenwald zwischen Bretzfeld-Dimbach und Eschenau. Fotos: Michael Harmsen
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  Nach oben