Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Köln (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie Paare den Haushalt fairer aufteilen

Kinderbetreuung und Haushalt: In vielen Beziehungen schultern Frauen einen Großteil davon. Wie spricht man das Thema konstruktiv an, um Haushalt und Kinderbetreuung gerechter zu verteilen?

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Eine Familie mit zwei kleinen Kindern
Wer packt den Rucksack fürs Kind? Damit eine gerechtere Arbeitsaufteilung in der Beziehung gelingt, braucht es vorab gute Kommunikation.  Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Wer hat auf dem Schirm, dass das Kind bald neue Gummistiefel benötigt? Wer plant das Essen? In vielen Partnerschaften fallen diese Aufgaben Frauen zu. Viele von ihnen wünschen sich, Haushalt und Kinderbetreuung gerechter aufzuteilen. Dafür braucht es Kommunikation mit dem Partner. Gleichstellungstrainerin Annette Christ aus Köln gibt Tipps, wie das gelingt. Tipp 1: Die Situation zunächst sortieren In vielen Situationen mag es verlockend sein, dem Ärger direkt Luft zu machen, wenn er sich

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel