Krefeld (dpa/tmn)
Lesezeichen setzen Merken

Stillen: Besser nichts Parfümiertes an die Brust

An der Brust der Mutter finden es viele Neugeborene am schönsten. Parfümiert brauchen es die Kleinen aber nicht.

  |  
Stillen: Besser nichts Parfümiertes an die Brust
Schweißgeruch stört Babies an der Brust nicht. Anders sieht es bei parfümierten Produkten aus - die können das Kind irritieren.  Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Welche Kosmetikprodukte dürfen in der Stillzeit an die Brust? Vor d7ieser Frage stehen viele Mütter.

«Die Stillenden sollten sich und die Brust ganz normal waschen, aber nicht mit extra Seife oder Parfümstoffen an die Brust gehen», so Ute Voß, Stillberaterin des Mutter-Kind-Zentrums am Helios Klinikum Krefeld.

Die Duftstoffe können das Kind irritieren. Denn: Die Montgomery-Drüsen, die um die Brustwarze herum liegen, produzieren Duftstoffe, die das Kind schon aus dem Fruchtwasser kennt. «Daher wird ein Baby von der Brust auch magisch angezogen, weil es wie zu Hause duftet», so Voß.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben