Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Berlin (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bund will Sprachförderung an Kitas nicht mehr finanzieren

«Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist» - unter diesem Titel finanziert der Bund seit sechs Jahren zusätzliches Personal für Sprachförderung an Kitas. Nun will er sich aus der Finanzierung zurückziehen, die Länder sollen übernehmen. Das stößt auf Kritik.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
«Sprach-Kitas»
Die Ampel will ein bundesweites Förderprogramm zur Sprachentwicklung an Kitas auslaufen lassen. Bundesländer und Bildungsgewerkschaften kritisieren den Plan.  Foto: Uwe Anspach/dpa

Bundesländer und Bildungsgewerkschaften haben mit scharfer Kritik auf Pläne der Bundesregierung reagiert, ein bundesweites Förderprogramm zur Sprachentwicklung an Kitas auslaufen zu lassen. In einer gemeinsamen Erklärung appellierten die Jugend- und Familienminister der Länder an die Regierung, die Entscheidung vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der vielen Geflüchteten aus der Ukraine zu revidieren. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) warf der Ampel einen Bruch des

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel