Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Düsseldorf (dpa/lnw)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Braut heiratet Braut, der Bräutigam den Bräutigam

Eheschließungen für gleichgeschlechtliche Paare sind in Deutschland seit Oktober 2017 möglich. In NRW sagtem im Jahr 2020 ungefähr drei Prozent gleichgeschlechtliche Partnerinnen und Partner Ja zueinander.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Eheringe
Zwei Eheringe liegen auf einer gemalten Regenbogenfahne .  Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Bei knapp drei Prozent aller im vorletzten Jahr in Nordrhein-Westfalen geschlossenen Ehen sagten gleichgeschlechtliche Partnerinnen und Partner Ja zueinander. Wie das Statistische Landesamt in Düsseldorf berichtete, traf das auf 2258 von insgesamt 79.325 Paaren zu.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel