Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Wörthsee (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Weizen: Welche glutenfreien Alternativen gibt es?

Manche vertragen Weizenmehl nicht, und bekommen davon Bauchweh. Andere wollen Alternativen ausprobieren. Doch mit welchen Zutaten kann man Weizenmehl ersetzen? Was gibt es da beim Backen zu beachten?

Von Interview: Isabelle Modler, dpa
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Bindemittel hinzufügen
Wer beim Backen kein Weizenmehl verwenden kann oder will, muss bei glutenfreien Alternativen oft noch ein Bindemittel hinzufügen.  Foto: Christin Klose/dpa-tmn

In vielen Backrezepten ist weißes Mehl (Typ 405/550) eine wichtige Zutat. Doch nicht jeder kann oder will Weizenmehl verwenden - etwa aus gesundheitlichen Gründen, oder weil es im Supermarkt vergriffen ist. Foodbloggerin Kathrin Runge entwickelt eigene Rezepte für Kuchen, Muffins, Plätzchen und Brot. Auf ihrem Blog «Backen macht glücklich» stellt sie Ideen vor - darunter auch Leckereien ohne Weizen, ohne Zucker oder auch vegane Backrezepte. Welche Alternativen gibt es zum klassischen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel