Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Köln (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Rezept für Yakitori-Spieße mit Sesam

Yakitori heißt übersetzt gegrilltes Hähnchen und wird in Japan vom Spieß geknabbert. Wie man die Happen mit Teriyaki-Soße auf den heimischen Teller zaubert, verrät Food-Bloggerin Julia Uehren.

Von Julia Uehren, dpa
  |  
Yakitori-Spieße mit Sesam
Die Teriyaki-Soße aus Sojasoße, Mirin und Sake und eine große Portion Zucker sorgen dafür, dass das Fleisch der Yakitori-Spieße schön glänzt und beim Grillen zart bleibt.  Foto: Julia Uehren/Loeffelgenuss.De/dpa-tmn

Hähnchenfleisch in einer intensiv würzig-süßen Marinade über offenem Feuer gegrillt: Das klassische Streetfood aus Japan gibt es bei uns mittlerweile in vielen Sushi-Bars. Die Fleischspieße lassen sich aber recht unkompliziert auch zu Hause zubereiten.Die Teriyaki-Soße aus Sojasoße, Mirin und Sake und eine große Portion Zucker sorgen dafür, dass das Fleisch schön glänzt und beim Grillen zart bleibt. Je stärker die Soße einkocht, desto intensiver wird ihr Geschmack.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel