Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Mittelbergheim (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Crémant macht dem Champagner Konkurrenz

Hauptsache es sprudelt? So ist das längst nicht mehr. Viele Kunden setzen bei Schaumweinen mittlerweile auf Qualität. Und da drängt sich nicht nur der Champagner auf. Der unscheinbarere Verwandte Crémant ist dabei, Boden gutzumachen - zu Recht, wie Experten meinen.

Von Violetta Heise, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min

Silvester ohne Feuerwerk, Silvester ohne große Party - im zweiten Corona-Winter wirkt das schon fast normal. Aber Silvester ohne Anstoßen mit etwas Prickelndem? Das dürfte für viele immer noch undenkbar sein. Offenbar muss es dabei längst nicht mehr unbedingt der teure Champagner sein. In Frankreich schickt sich der Crémant an, dem Edel-Verwandten Konkurrenz zu machen. Und auch in Deutschland schätzen immer mehr Menschen den meist etwas günstigeren Schaumwein. Zu Recht?

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel