Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ausstellung in Mauergedenkstätte in Berlin

Pünktlich zum 25. Jahrestag des Mauerfalls wird in der zentralen Mauer-Gedenkstätte in Berlin am 9. November eine neue Dauerausstellung präsentiert. Drei Millionen Euro wurden in Sanierung und Ausstellung investiert. Das Haus war rund ein Jahr geschlossen.

  |    | 
Lesezeit 0 Min

Auf mehr als 400 Quadratmetern werden die Geschichte von Mauerbau und -fall bis zur Wiedervereinigung sowie Schicksale von Menschen tiefer beleuchtet. Die bisherige Ausstellung habe sich nur auf den Mauerbau konzentriert. "Wir schlagen die Brücke ins Jetzt. Gerade junge Menschen können etwas lernen über Diktatur und Demokratie. Für viele ist die deutsche Teilungsgeschichte doch so weit weg wie Pompeji", sagt Direktor Axel Klausmeier. "Wir haben einen politischen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel