Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Als das ersehnte Paradies eine Turnhalle war

Vor einem Vierteljahrhundert kamen die ersten Übersiedleraus der DDR in Stadt und Landkreis Heilbronn an

Von unserer Redakteurin Iris Baars-Werner
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Als das ersehnte Paradies eine Turnhalle war
In der DDR hatten sie alles zurückgelassen, in der neuen Heimat warteten zunächst Massenunterkünfte wie die Horkheimer Turnhalle. Egal, Hauptsache im Westen.  Foto:

Da redeten alle Jahr um Jahr von der Wiedervereinigung. Viele Familien schickten jedes Weihnachten Pakete "nach drüben". Dann fing die Mauer an zu bröckeln − und plötzlich gab es statt Freude nur noch Probleme. Davon konnten die Quartiermacher von Landratsamt und Stadt Heilbronn ein Lied singen, die nach der Ausreiseerlaubnis für DDR-Bürger nach Unterkünften suchten: Sie fanden nicht alle Türen einladend offen. Die Heilbronner Stimme notierte Anfang Dezember 1989, dass manche

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel