Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Neckarsulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Marsch auf Heilbronn: "Die haben uns warten lassen wie Schulbuben"

Zeitzeuge Theo Schirmer erzählt über den Kampf um das Audi-Werk vor 40 Jahren und die frustrierenden Gespräche mit den damaligen Politikern.

Von unserem Redakteur Manfred Stockburger
  |    | 
Lesezeit 2 Min
"Die haben uns warten lassen wie Schulbuben"
Theo Schirmer marschiert zwischen Klaus Zwickel (links) und Audi-NSU-Betriebsratschef Karl Walz.  Foto:

    "Wir wollen Arbeit - das war unser Slogan", erzählt Theo Schirmer - der spätere Betriebsratsvorsitzende des Neckarsulmer Audi-Werks war damals gerade 31 Jahre alt und frisch im Betriebsrat. "Wir wollen Arbeit - das haben wir immer wieder geschrien. Jeder hat gewusst: Ohne Arbeit sind wir alle miteinander arme Säcke. Und ich glaube, das ist noch heute so."   Wichtige Aktionen Erst durch die öffentlichen Aktionen sei vor 40 Jahren Bewegung in die

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel