Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Neckarsulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

"Das war eine granatenmäßige Stimmung"

„Es muss irgendwann Mitte 1974 gewesen sein, als ich zum ersten Mal im Spiegel gelesen habe, in welcher Situation der Volkswagen-Konzern ist, nämlich in einer beschissenen", erzählt Klaus Zwickel.

Von unserem Redakteur Manfred Stockburger
  |    | 
Lesezeit 3 Min
"Das war eine granatenmäßige Stimmung"
Einsatz bei jedem Wetter: der damalige Neckarsulmer IG-Metall-Chef Klaus Zwickel bei einer Kundgebung auf dem Neckarsulmer Marktplatz. Foto: Archiv/Eisenmenger  Foto: Eisenmenger

   Es muss irgendwann Mitte 1974 gewesen sein, als ich zum ersten Mal im Spiegel gelesen habe, in welcher Situation der Volkswagen-Konzern ist, nämlich in einer beschissenen", erzählt Klaus Zwickel. Dabei sei es gar nicht um Neckarsulm gegangen sondern um den ganzen VW-Konzern. Da ist mir zum ersten Mal bewusst geworden, dass Gefahr im Verzug ist", erinnert sich der damalige Chef der Neckarsulmer IG Metall, der später zum Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft aufstieg.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel