Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Neckarsulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Das Ende des K 70 brachte viele Tränen

Die Rettung des Werks Neckarsulm bedeutete zugleich das Aus für die Fahrzeugproduktion in Salzgitter nach nur fünf Jahren. Der Konzern ließ dort bis 1975 den von NSU entwickelten K 70 herstellen. Zeitzeuge Hans-Henning Meyer-Beke erinnert sich an die Schließung des Standorts.

Von unserem Redakteur Manfred Stockburger
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Das Ende des K 70 brachte viele Tränen
Die Rettung des Werks Neckarsulm bedeutete zugleich das Aus für die Fahrzeugproduktion in Salzgitter nach nur fünf Jahren. Der Konzern ließ dort bis 1975 den von NSU entwickelten K 70 herstellen. Foto: VW  Foto:

Des einen Freud ist des anderen Leid. Dass das Werk Neckarsulm vor 40 Jahren gerettet wurde, führte in Salzgitter dazu, das die erst 1970 aufgebaute Fahrzeugfertigung an dem VW-Standort schon 1975 wieder geschlossen wurde. 3000 Stellen wurden dort gestrichen. Hans-Henning Meyer-Bekel hat das hautnah miterlebt, der 76-jährige Fleiner hat dort den Karosseriebau mit aufgebaut, bevor er später in Neckarsulm Karriere machte. "Die sozialen Härten, die man in Neckarsulm vermeiden wollte, waren

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel