Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Trivialliteratur für die Tränendrüsen

Heilbronn - Nur drei Stücke Heinrich von Kleists sind zu seinen Lebzeiten insgesamt 17 Mal aufgeführt worden. Allein 15 Aufführungen entfallen dabei auf das 1810 im Theater an der Wien uraufgeführte "Käthchen von Heilbronn".

Von Andreas Sommer
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Trivialliteratur für die Tränendrüsen
Käthchen vor dem Femegericht: Illustration aus Robert Frankenburgs romantischer Erzählung "Das Käthchen von Heilbronn", um 1900.Foto: Kleist-Archiv Sembdner  Foto:

Heilbronn - Nur drei Stücke Heinrich von Kleists sind zu seinen Lebzeiten insgesamt 17 Mal aufgeführt worden. Allein 15 Aufführungen entfallen dabei auf das 1810 im Theater an der Wien uraufgeführte "Käthchen von Heilbronn". Zum großen Publikumserfolg im 19. Jahrhundert wird das Stück erst durch die umstrittene, stark vereinfachende Bearbeitung des Theatermanns Franz von Holbein − ein früher Fall von "Regietheater", wie es Günther Emig, Direktor des Heilbronner Kleist-Archivs

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel